Förderung für ehrenamtliches Engagement zur Integration von Flüchtlingen

Neues Programm des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft unterstützt Bürgerschaftliches Engagement in der Flüchtlingshilfe auf dem Land. Die ländlichen Regionen bieten gute Voraussetzungen zur Integration von Flüchtlingen. Die oftmals ehrenamtliche Arbeit erfährt nun eine besondere Unterstützung.

Dazu erklärt Dr. Karin Thissen, SPD-Bundestagsabgeordnete aus Itzehoe und Mitglied im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft: „Wichtige Anschaffungen oder notwendige Ausgaben im Rahmen der Arbeit von ehrenamtlichen Initiativen auf dem Land können durch das neue Programm gefördert werden. Es sind Beträge zwischen 1.000 Euro und 10.000 Euro als Förderung vorgesehen. Insgesamt liegt das Gesamtvolumen des Programms bei 5 Millionen Euro. Damit unterstützen wir von Bundesseite die vielen Initiativen und Vereine, die sich tagtäglich für geflüchtete Menschen auf dem Land engagieren. Diese Arbeit ist zu großen Teilen ehrenamtlich. Unsere Anerkennung hierfür kann gar nicht groß genug sein.“

Bürgerschaftliches Engagement ist der Schlüssel zur Integration von Flüchtlingen, gerade auch im ländlichen Raum. Daher begrüßt und unterstützt Dr. Karin Thissen das neue Programm ‚500 LandInitiativen‘ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Es ist Teil des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE). Ab dem 25. Januar 2017 können die Förderanträge auf der Homepage www.500landinitiativen.de erstellt werden. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum Programm.

Pressemitteilung als PDF

2017-06-14T10:43:41+00:00 29. November 2016|Pressemitteilung|